Loading...
Loading...
Mehr Bares für Rares: http://ly.zdf.de/oQfbq/

Die mit "H. Sausse" signierte und datierte Bronze stammt von dem französischen Skulpteur Honoré Sausse (1891 - 1936), der das Stück um 1920 gefertigt hat. Der Künstler war für seine großen Skulpturen, Grabdenkmäler und Büsten bekannt, die er hauptsächlich in seiner Heimatstadt Toulon und in Amiens hergestellte. Ein weiterer Vermerk zeigt den Namen der Gießerei "Susse-Frères" in Paris sowie die Anmerkung "Cire perdue", was auf eine Herstellungsart der Bronze im Ausschmelzverfahren hinweist.

Ausschmelzverfahren: Gusstechnik, bei der das geschmolzene Metall in ein Wachsmodell gegossen wird

Diese ganz wunderbare Arbeit trägt den Titel "Chamelier et sa femme", auf deutsch "Kamelreiter mit seiner Frau", auf englisch "Camel-Rider and his wife". Bei dem Kamelreiter mit Hut und Waffe und seiner verschleierten Frau handelt es sich um eine arabische Darstellung. Die Bronze mit einer Original-Patina befindet sich in einem perfekten Zustang und ist sehr gefragt. 

Comments

Leave a Reply